Age of Aincrad, eine bitte.

Discussion in 'Ontopic' started by BloodyEater, Nov 5, 2015.

  1. BloodyEater

    BloodyEater

    Joined:
    Sep 26, 2015
    Messages:
    4
    Likes Received:
    0
    Gender:
    Male
    Age of Aincrad, ich habe nur eine bitte an dich,
    Ich möchte das ihr wie Sword Art Online seid.
    Was ich damit genau meine?
    Also das ganze konzept von SAO ist ja ein VirtualMassivMulitplayOnlineRolePlayGame
    Virtuel müsst ihr nicht sein, also kein Full Dive.
    Aber was den RPG aspekt angeht hätte ich die eine bitte, macht keine story!
    Keine Quest bis an die spitze des turms.
    Macht ein Schwarzes brett wo jeder spieler aufträge schreiben kann und ab und zu mal 1-2 NPC aufträge sind.
    Aber kein ewiges questen bis man in Ebene 100 beim endboss ist.
    Sword Art Online hat doch auch keine Storyline.
    Der Anime ist die story, aber das spiel an sich hat keine story, und genau das ist es was ich gerne möchte.
    Ein Spiel wo sich die story seber bildet, durch die Community.
    Also bitte macht es nicht wie jedes andere MMORPG wo man endlose grind quests bekommt um am ende wenig erfahrung, wenig gold und schlechte items bekommt. Meinetwegen könnten gerne ein paar grindquests dabei sein, aber bitte in masen nicht in massen.
    Ich hoffe das, dass auch euer grundkonzept war um Age of Aincrad zu machen.
    Wenn ihr aber der MMORPG szene folgt und man sich endlos durch grinden muss werde ich keinen cent für dieses spiel ausgeben.
    Mich würde es freuen wenn ich da etwas klarheit bekommen könnte.
    Danke für alle antworten.
    Und auch danke das ihr einen langersehnten traum von mir nahezu verwirklicht ^^
     
  2. Stuart

    Stuart Oldtimer

    Joined:
    Dec 13, 2014
    Messages:
    20
    Likes Received:
    70
    Gender:
    Male
    So wie ich es verstanden habe, gibt es halt die Grand Quest bis nach ganz oben zu gelangen. Aber die musst du nicht erfüllen. Sobald eine Gruppe den Floor boss besiegt hat, musst du nicht mehr den Boss bekämpfen, sondern kannst direkt in die nächste Etage.
     
  3. Balmung

    Balmung Adventurer Adventurer

    Joined:
    May 21, 2015
    Messages:
    22
    Likes Received:
    13
    Gender:
    Male
    Im Grunde wird ja schon in der 2 Folge erwähnt, dass es in SAO ganz normale Quests gibt, also auch Grind Quests, wofür es dann die Butter gab, die Asuna und Kirito auf ihr trockenes Brötchen machten. In dem Punkt erfindet SAO nichts neues. SAO ist MMORPG technisch auf dem Stand von ca. 2002, denn da wurde Reki Kawaharas Werk das erste mal veröffentlicht. Auch damals gabs in den MMORPGs eben solche Quests. Oder nehmt Ragnarok Online, das ebenfalls 2002 raus kam, ein reiner Asia Grinder. Grinding gehörte einfach schon immer zu den MMORPGs dazu.

    Weshalb Grinding heute eher so nervt ist weil die MMORPGs selbst belangloser geworden sind und weniger Intensität haben. Wie viele nehmen sich noch die Zeit Quest Stories zu lesen? Zu wenig, darum sind das extrem einfach gestrickte Stories mit wenig Text, damit man nicht so viel lesen muss und vor allem der Spieler auch nicht nachdenken muss. Statt dessen wird einem gleich noch auf der Minimap angezeigt wo man hin muss und am dortigen Ort begrüsst einen dann ein fettes blinkendes Ausrufezeichen, damit man auch ja das Ziel sofort sieht. Sprich alles um das Grinding drumherum wurde auf ein Minimum reduziert und damit schon fast Bedeutungslos und darum sticht Grinding deutlich mehr hervor als früher. Das die MMORPGs auch noch immer schneller "durchspielbar" gemacht wurden, hat das Ganze nur noch schlimmer gemacht.

    Früher hat man die Story der Quest gelesen, musste man auch um genau zu wissen wo man überhaupt hin muss, dann hat man sich erst mal informiert wo das überhaupt ist und auf welchem Weg man da hin kommt. Dort angekommen musste man dann erst mal das Quest Ziel überhaupt finden. Das alles hat eine Quest aufgewertet, wodurch das eigentliche Grinden (z.B. Mobs am Zielort killen) eben nur noch 50% der Zeit der Quest ausmachte und die restlichen 50% war eben u.a. Exploring, nach dem Weg fragen etc. Und heute? Das Quest Ziel liegt ein paar Meter neben dem Quest Geber, damit die Spieler bloß nicht zu viel laufen müssen, dadurch müssen sie auch nicht groß suchen und damit es trotzdem auch der letzte Vollnoob noch findet hat man eben besagtes blinkende Ausrufezeichen. Also 90+% Grinding und bis zu 10% Rest...

    Das mit der Story ist ein guter Punkt. Viele erwarten wohl von einem SAO Spiel, dass man dann quasi eine Story durchspielt wie sie im Anime erzählt wird. Völliger Blödsinn, der Anime erzählt lediglich die Abenteuer in Aincrad von ein paar Spielern dort. So als würde ich davon erzählen was ich in einem MMORPG alles erlebt habe. Das hat aber mit der Story des Spiels nichts zu tun. Und richtig, SAO hat keine wirkliche Story. SAO ist in gewissen Aspekten ein Sandbox MMORPG, in dem die Spieler sich selbst ihr Spielziel suchen, denn das große Hauptziel, eben Ebene 100 zu erreichen, betrifft nur einige wenige Spieler und nicht alle.

    Allerdings hab ich so meine Zweifel, dass das die heutigen echten MMORPGler kapieren würden was SAO wirklich ausmacht. Zu viel hängt in den Köpfen der heutigen Spieler das kompetitive und vor allem auch egoistische Denken. Wenn da immer andere Spieler den nächsten Ebenenboss besiegen, haben schnell viele keine Lust mehr, da sie das als einzigen Grund sehen so ein MMORPG überhaupt zu spielen. Vielleicht würde sich ja das Denken ändern, wenn so ein MMORPG tatsächlich ein VRMMORPG wäre, wo der Spieler mit seiner VR Brille auf der Nase eben keinen Charakter steuert, sondern selbst der Charakter ist, also quasi Ego Ansicht only, keine Third Person Ansicht. Und mit einer VR Brille schaut man eben nicht wie bei einem Monitor in eine virtuelle Welt hinein sondern fühlt sich selbst darin. Vielleicht würde das wirklich ein Umdenken auslösen und es wäre gar die Rettung für das Genre, ansonsten sehe ich für das MMORPG Genre ohnehin nur noch schwarz...
     
    Yuma and Stuart like this.